Donnerstag, 3. Juli 2014

Hausprojekt: Carport / Schuppen - Teil 5


Drei weitere arbeitsreiche Wochen sind vergangen und diese haben begonnen mit der Lieferung des Materials. OSB-Platten zum Beblanken des Innenraums, sowie einfaches Rechteckpflaster inkl. Splitt wurde gleichzeitig geliefert.









Um die Vergrauung der Lärche etwas auf zuhalten, hat meine Frau schon mal mit dem Streichen der Bretter mit "OSMO UV-Schutz Öl 410 farblos" begonnen.




Nachdem die Recherchen im Internet ergeben haben, dass ein Schiebesystem für Türen oder Tore mehr als 100 Euro ohne die eigentliche Tür kostet, haben wir uns für den Eigenbau entschieden.

Die Balken & die Rollen für die Schiebetür habe ich in einem örtlichen Baumarkt gekauf. Ein gehobelter Balken mit einem Maß von 74x52mm dient als Laufschiene und dort wurde eine Nut eingefräßt. Weitere gehobelte Balken im Maß von 52x34mm wurden für die Konstruktion der Tür verwendet. 

Die nächsten Bilder zeigen den Platz für die zukünftige Laufschiene, sowie die unmontierte Laufschiene mit dem Türoberteil an welchem die Rollen gefestigt sind.












Die Tür besteht aus dem Türoberteil mit Rollen und einem Rahmen welcher mit OSB-Platten beblankt wird. Nach der ersten Laufprobe unbeblankt, wurde die Tür fertig gestellt.






   




Nachdem die Tür nun in dem eingefrästen Balken läuft fehlt noch der Teil womit die Tür verschlossen werden kann. Der Einbau von einem Türschloss für Schiebetüren war mir zu den Schuppen etwas übertrieben und somit haben ich mich für die klassische Variante mit einem Riegel und einem Schloss entschieden.

Diese Art von Riegel kennen die Meisten von euch in der eingebauten waagerechten Variante, nur ist das etwas schlecht bei einer Schiebetür welche schon im Waagrechten von rechts nach links bewegt wird.

Als erstes habe ich für den Anschlag der Tür 2 Balken von außen angeschraubt, zwischen diesen habe ich etwas Platz gelassen. Dann habe ich den Riegel in senkrechter Position an die Tür geschraubt und somit kann ich den Riegel am untern Balken einrasten und durch ein Schloss sichern. Denke die weiteren Bilder sind somit selbsterklärend. 








Um im Bereich der Aufhängung etwas mehr Stabilität zu bekommen habe ich die OSB-Platte 30cm aufgedoppelt.



Eine Schiebetür ohne eine Führung schwingt immer hin und her und kratzt mit dem unteren Teil an der Wand bzw. hier bei uns am Holz. Abhilft schafft hier ein kleine Rolle welche als Führung dient und somit läuft die Tür oben sauber in der eingefrästen Nut und unten über die Rolle am Holz. 



Der Innenausbau des Schuppens konnte nach Herstellung der Tür starten. Um später besser Regale oder sonstige Sachen an die Wand hängen zu können wurde der Schuppen komplett mit OSB-Platten verkleidet. Damit die Luft ordentlich zirkulieren kann wurden die OSB-Platten mit etwas Platz nach oben und unten montiert.

Für die Zuleitung der Elektrik wurden die Balken an der Tür etwas mit einem Stemmeisen eingearbeitet.






Der Innenausbau ist abgeschlossen, aber um den Schuppen füllen zu können fehlt doch noch der Boden und dort haben wir uns für ein günstiges Rechteckpflaster entschieden. Das Pflastern war in kürzester Zeit passiert.

1. Split in den Schuppen
2. über Rohre sauber mit eine 2m Wasserwaage abziehen
3. Pflaster legen
4. Randsteine schneiden (aber nicht zu viele, ist ja nur ein Schuppen)
5. Fertig :-)






Das Hausprojekt "Carport / Schuppen" neigt sich bis auf wenige Kleinigkeiten dem Ende. Diese Kleinigkeiten werden in den nächsten Monaten abgearbeitet und ich werde euch hier in einer kleinen Zusammenfassung davon berichten.


Der Sommer ist in Deutschland nun angekommen und da wird es Zeit, dass das nächste Hausprojekt die "Terrasse" fertig wird :-)

Ich freue mich also auf das nächste Projekt. Die Planung ist abgeschlossen und die ersten Materialien sind schon eingetroffen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr einfach nochmal vorbei schaut.


Kommentare:

  1. Hallo,

    Spitzenidee mit der Schiebetür! Die werde ich mir merken!

    lg
    Stefan

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mario!
    Das Ergebnis von Eurem Carport lässt sich echt sehen - klasse Arbeit!
    Weißt Du schon, aus welchem Material deine Terrasse werden soll? Wenn Du Holz nehmen solltest, hätten wir da ein paar Tipps auf Lager… ;-)
    Wir sind gespannt auf Deine nächsten Berichte!
    Viele Grüße,
    Dein SPAX-Team

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mario,

    sehr schöne Realisierung des Projektes. Ich finde den optischen Verbund von Metall-Carport und der hölzernen Optik des Schuppens sehr gelungen und das regt zum Nachbau an.
    Ebenso die Lösung mit der Schiebetür finde ich gelungen, allerdings mit einem - wie ich finde - kleinen Manko: Eine Beplankung der Schiebetür mit OSB?
    Das Zeug wird (selbst mit Osmo getränkt) spätestens nach zwei Sommern grau und rummelig. Warum habt ihr nicht den Rahmen quer ausgesteift und die Optik der Wände fortgeführt und die Tür auch mit Lärche besetzt?
    Im Kontrast mit den schwarz abgesetzten Anschlägen würde das schon sehr geil aussehen.

    Ansonsten habt ihr da schon ein klasse Projekt hingelegt. Ich freue mich schon auf den Baubericht der Terasse.

    Gruß Chris.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leute,

    vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen. Die Schiebetür bleibt nicht in OSB-Platten Optik, sie wurde mittlerweile Anthrazit gestrichen.

    Das Projekt mit der Terrasse wir mit Holz realisiert. Einige Tipps habe ich mir schon von SPAX geholt und noch etwas.

    Also seht einfach selbst.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mario

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mario,
      schön, dass Dir unsere Tipps geholfen haben.
      Auf Deine Holzterrasse sind wir schon wirklich sehr gespannt! Haste eigentlich unseren neuen freelift für die Terrassenunterkonstruktion (s. www.youtube.com/user/SPAXinternational) bzw. die SPAX Air schon in Deine Planungen miteinbezogen? Wenn Du magst, schick uns gern Fotos vom fertigen Projekt an fb@SPAX.com und wir stellen's auf unserer Facebookseite mit Link zu Deinem Blog vor.

      Viele Grüße,
      Dein SPAX-Team

      Löschen
  5. Hallo Mario,
    ich verfolge laufend Deinen Blog. Ich muss sagen das Carport-Projekt ist wirklich toll gelaufen.
    Kannst stolz auf Dich sein!
    Weiterhin viel Elan.

    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
  6. Die Schiebetür ist sauber gelöst werde meine genauso bauen danke für die Idee.

    Lg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mario,

    mit Begeisterung habe ich den Blog über den Bau deines Geräteschuppens gelesen. Es ist wirklich sehr schön geworden! Besteht die Möglichkeit, dass Du mir das weitere Details wie z.B. genaue Maße, oder eine Detailierte Materialliste fürs Holz, Schrauben etc. zukommen lassen könntest? Das wäre wirklich Klasse! Ich habe nämlich eine identische Fläche zzr Verfügung, wo ich mir soetwas schönes hinbauen möchte! Über eine schnelle Rückantwort bedanke ich mich bereits im Voraus.

    Schöne Grüße

    Daniel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mario,

    mit Begeisterung habe ich den Blog über den Bau deines Geräteschuppens gelesen. Es ist wirklich sehr schön geworden! Besteht die Möglichkeit, dass Du mir das weitere Details wie z.B. genaue Maße, oder eine Detailierte Materialliste fürs Holz, Schrauben etc. zukommen lassen könntest? Das wäre wirklich Klasse! Ich habe nämlich eine identische Fläche zzr Verfügung, wo ich mir soetwas schönes hinbauen möchte! Über eine schnelle Rückantwort bedanke ich mich bereits im Voraus.

    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Daniel,

    leider kann ich dir mit einer detaillierten Materialliste nicht weiterhelfen, habe damals alles nach und nach auf Schmierzetteln festgehalten und bestellt. Die Balken sind KVH 100x100mm, dazu bei Ebay die passenden H-Anker & Winkel für die Querbalken bestellt. Somit einfach mit der Grundfläche anfangen und mal das Holz, natürlich etwas länger als benötigt bestellen.

    Bei Fragen kannst du dich aber gerne nochmal melden.

    MfG
    Mario

    AntwortenLöschen